Zur Schulberatung in Freising gehören Beratungslehrkräfte und Schulpsycholog*innen an den Schulen vor Ort und an der Staatlichen Schulberatungsstelle Oberbayern-Ost. Sie alle helfen dabei, die vielfältigen Bildungswege überlegt zu nutzen sowie Schulprobleme zu klären und zu bewältigen.

 

 

Wer ist für mich und mein Kind zuständig?

Angelika Nagel  (Beratungsrektorin / Staatliche Schulpsychologin)

 

Telefon:  08161 – 5427006

 

E-Mail:  angelika.nagel@schulpsychologie.gsms-ob.de

 

Sie können mich gerne per E-Mail kontaktieren oder mir das Anmeldeblatt zuschicken.

Bei telefonischer Anmeldung hinterlassen Sie bitte eine Nachricht mit Angabe der Telefon-nummer, unter der ich Sie am besten erreichen kann. Ich rufe baldmöglichst zurück.

 

 Bei Fragen zum Übertritt bzw. Schullaufbahnentscheidungen können Sie sich auch an die zuständige Beratungslehrkraft wenden:

 

Anja Stettner  (Qualifizierte Beratungslehrerin)

E-Mail:  anja.stettner@schulberatung.gsms-ob.de

 

Schulberatung ist

                                          -    kostenlos                                        -    neutral

                                          -       freiwillig                                          -    lösungsorientiert

  und

-       streng vertraulich

Unsere Beratungstätigkeit unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

Anmeldungen werden daher streng vertraulich behandelt. Informationen werden nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Ratsuchenden weitergegeben.

 

Die Schulberatung betreut und unterstützt Eltern sowie Schüler*innen bei

                                                     -       Fragen zur Schullaufbahn                           -    Verhaltensauffälligkeiten

                                                     -       besonderen Begabungen                           -    Problemen im Sozialverhalten

                                                     -       Inklusion                                                        -    Konflikten in der Schule

                                                     -       Lern- und Leistungsproblemen                 -    emotionale Belastungen

                                                    -       Lese-Rechtschreib-Störung                         -    schulische Ängste

                                                    -       Schwierigkeiten beim Rechnen                  -    persönliche Krisen         

                                                    -       Aufmerksamkeitsdefiziten                           -   psychische Auffälligkeiten

 

Die Schulberatung arbeitet eng zusammen mit

                                                      Partnern in der Schule:                                     außerschulischen Einrichtungen:

                                                        -       Klassenlehrer*innen                                       -    Erziehungsberatungsstellen

                                                        -       Förderlehrkräften                                            -    Ärztinnen und Ärzte

                                                        -       Jugendsozialarbeiter*innen                          -    Kinder- und Jugendpsychiater*innen

                                                        -       Mobile sonderpädagogische Dienste          -    Kinder- und Jugendtherapeut*innen

                                                        -       Schulleitungen                                                 -    Kliniken

                                                        -       Schulaufsicht                                                    -    Jugendämter und soziale Dienste

 

Weitere Informationen zur Staatlichen Schulberatung finden Sie auch auf den Informations-seiten des Staatlichen Schulamtes Freising sowie der Staatlichen Schulberatungsstelle Oberbayern-Ost.  Bitte beachten Sie auch den Informationsflyer des Kultusministeriums.

Die seelische Gesundheit fördern

 

 Sehr geehrte Besucher unserer Homepage, sehr geehrte Eltern,

 

im Rahmen des Unterrichts und in Form von schulischen Projekten leisten die Lehrkräfte an den Schulen in Bayern bereits jetzt über Unterricht und über schulische Projekte wertvolle und umfangreiche Aufklärungsarbeit zum Erziehungsziel „Gesundheitsförderung“.

 

Im Mai 2019 hat Kultusminister Michael Piazolo in einer Pressemitteilung ein 10-Punkte-Programm zur Aufklärung über Depressionen und Angststörungen an Schulen der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Kultusministerium hat die Schulen unter Bezug darauf nun im November 2019 gebeten, Personen und Einrichtungen im ortsnahen Umfeld bekannt zu machen, an die sich Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in Notlagen vertrauensvoll wenden können.

 

Erste Ansprechpartner/innen vor Ort sind:

   - die Klassenlehrkraft
   - jeder Lehrer, jede Lehrerin des Vertrauens
   - die Schulpsychologin Frau Angelika Nagel (angelika.nagel@schulpsychologie.gsms-ob.de,  Tel.:08161/5427006)

 

Um Ihnen möglichst schnell fachlich gezielt helfen zu können, ist es notwendig, sich insbesondere auch an die zuständige Schulpsychologin zu wenden. Diese kann eine erste psychologische Einschätzung der Probleme treffen. Die Schulpsychologin wird dazu die vorliegenden seelischen Nöte mit Ihnen besprechen und in enger Abstimmung mit Ihnen erste mögliche Hilfen an der Schule entwickeln und einleiten. Sie übernimmt auch die weitere Unterstützung und seelische Betreuung vor Ort und ebnet mit Ihnen die Zugänge zu den Einrichtungen, die weitergehende Unterstützung für Ihr Kind anbieten können.

 

In besonders dringlichen Fällen können Sie auch Kontakt zum Beratungsrektor/Schulpsychologie am Staatlichen Schulamt im Landkreis Freising, Johannes Spieckermann, aufnehmen.

Seine Kontaktdaten: johannes.spieckermann@kreis-fs.de, Tel.: 01522 8027612

 

 

Weitere regionale Ansprechpartner:

·        Beratungsstellen (Erziehung, Familie, Jugend) im Landkreis Freising oder in benachbarten Landkreisen

·        Kinderärzte und Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie

·        Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeuten/innen

·        Kliniken für Kinder-und Jugendpsychiatrie und Facheinrichtungen der Sozialpädiatrie

·        Online-Beratungsangebot für Jugendliche der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung: bke-Onlineberatung (https://www.bke-beratung.de/~run/)

 

Weitere Informationen sind erhältlich über folgenden Link:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/6530/schulen-in-bayern-leisten-wichtigen-beitrag-zur-aufklaerung-ueber-depressionen.html

 

Staatliches Schulamt im Landkreis Freising

Web:

www.schulamt-freising.de

Hausanschrift: Landshuter Str. 31 85356 Freising Telefon: 08161 600-129

 

Caritas-Zentrum Freising

Bahnhofstraße 20
85354 Freising
Telefon: 08161 53879 10
Fax: 08161 53879 19
E-Mail: cz-freising@caritasmuenchen.de
Internet: http://www.caritasfreising.de

 

Download
Elterninformation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 442.7 KB
Download
Hygieneempfehlungen an Schulen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.3 KB